Wolf & Wolf im Rampenlicht

Die zwei Messetage vergingen wie im Flug und sind nachträglich nur noch verschwommen greifbar. Nach einem gelungenen und ruhigen Standaufbau am Abend zuvor wurden wir am nächsten Morgen regelrecht überrannt. Zu viert standen wir im Dauereinsatz, eingenommen von Messebesuchern, Presse und Nachbarn. Dasselbe galt für den Alpentourer AT1 auf dem Aussengelände. Kaum eine Minute verging ohne das sich darauf ein/e Liegeradpilot/in versuchte. Selbst als Regen und Graupel niederging und die breiten Reife des AT1 sich durch das nasse Kies pflügten, kamen die Fahrer mit einem Grinsen zurück. Wir wollen uns an dieser Stelle bedanken für die zahlreichen konstruktiven Diskussionen und den vielen tollen Feedbacks zum AT1 und dem Messestand.  Wir sehen uns nächstes Jahr!

Florian und Gabriel

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.